Wir leben in einer Zeit der „Hypes“, und immer schnellerer Entwicklungen. Ideen und Unternehmen kommen… und gehen. Die HalbWissensWertZeiten werden immer kürzer. So gab es viele Unternehmen, über die heute zumindest viele in der jeweiligen (jüngeren) Zielgruppe viele sprechen, vor einem Dutzend Jahren noch gar nicht, wie etwa: Facebook, Twitter, YouTube, Uber, Airbnb, Snapchat, Instagram, Spotify, Dropbox, WhatsApp und Pinterest.

 

Ebenso sind viele BuzzwordHypeThemen erst in den letzten Jahren in den Fokus gerückt, wie etwa: Agilität, Industrie 4.0, Arbeiten 4.0 VUCA, Komplexität, Dynamik und auch Digitalisierung.

 

Die Frage, die sich stellt ist: Was bleibt? 

Welche Parameter und Maßstäbe legen wir an die Entwicklungen an, die wir in Zukunft ohne Frage weiter sehen werden? Was gewinnt an tatsächlicher tiefer Relevanz für unser Leben, was bleibt nur kurzer Hype?

 

Ich glaube – ohne in die Zukunft schauen zu können – dass zumindest das Digitale, das Globale und die sich weiter beschleunigende technische Entwicklung Konstanten in unserem Leben bleiben werden, zumindest für die nächsten 10 Jahre.

 

Was denken Sie: Was bleibt? Was soll sich verändern? Was werden Sie vermissen?

Vielleicht investieren Sie heute einfach mal die Zeit einer Kaffeepause in ihre ganz persönliche Antwort auf diese Frage?! 

Leave a comment