CoRE-me

CoRE-me, der auf diese individuellen Belange angepasste CoRE-Canvas, ist in Form einer wöchentlichen e-mail (Challenge) aufbaut. Der Zugang zu den mails kann hier gebucht werden. Um Führungsaufgaben zu reflektieren, kann auch das Kartenset(bundle) „Führung“ genutzt werden.  

 

Jeder der 15 Fokusbereich von CoRE ist bei CoRE-me in 5 Aufmerksamkeitsschwerpunkte gegliedert.  Diese ranken sich um die Fragestellungen:

  • Wie ist der aktuelle Rahmen der Zusammenarbeit gestaltet?
  • Welche persönlichen Aspekte sind für mich in diesem Fokusbereich bedeutsam? 
  • Wie passt der aktuelle Rahmen zu diesen persönlichen Aspekten?
  • Wie funktioniert (bessere) Zusammenarbeit in und für die Gemeinschaft?
  • Welche veränderten Rahmenbedingungen wären aus meiner persönlichen Sicht dazu notwendig oder hilfreich?

 

CoRE-me hilft auf diesem Weg mehr individuelle Klarheit zu gewinnen. Diese hilft sowohl persönliche Belange besser zu artikulieren und so das Umfeld aktiv mitzugestalten, als auch Erwartungen und Arbeitsbereiche zu identifizieren, so dass sowohl die persönlich, wie auch die gemeinsam erwarteten Ergebnisse leichter erzielt werden können.

 

Der Ablauf

Wenn Du Dich der Herausforderung der CoRE-me Challenge stellen willst, erhältst Du für jeden Cluster ein Paket mit den jeweiligen 5 Fokusthemen, mit denen Du Dich in den dann folgenden fünf Wochen beschäftigen kannst.

 

Ziel ist jeweils eine Woche lang eines der Fokusthemen zu bearbeiten, d.h. Du stellst Dir die Fokusfragen und versuchst Dein Verhalten und Deine Haltung im jeweiligen Kontext zu reflektieren. 

 

Tipp: Mach Dir Notizen mit Deinen Antworten und dokumentiere Deine Erfahrungen und Einschätzungen. Diese Notizen können und sollen Dir helfen, in einem abschließenden Review Deine Fortschritte und Entwicklung zu analysieren.

 

Tipp 2: Finde Entwicklungspartner. Dies können entweder Menschen aus Deinem Umfeld sein, die gemeinsam mit Dir Deine Antworten auf die Fragen im Dialog entwickeln und Dich so bei Deiner Entwicklung ganz direkt unterstützen.

 

Tipp 3: Bilde gemeinsam mit anderen einen CoRE-me Circle. Startet die Challenge als gemeinsames Projekt, bei dem jeder seine CoRE-me Challenge durchläuft, Ihr Euch aber zusätzlich regelmäßig zum Austausch von Erfahrungen und Erlebnissen treffen. Diese treffen können online oder offline stattfinden und meist reicht eine Stunde pro Woche. 

 

Einfach ausprobieren

Zum exklusiven Test kann kann die CoRE-me Challenge der 1. Woche (“Ziele”) hier exklusiv und vollständig heruntergeladen werden.

Das kommerzielle Angebot, das die weiteren 14 Fokusbereichen abdecken wird, ist noch in Vorbereitung. D.h. Ihr allgemeines und auch Ihr spezifisches Feedback zur CoRE-me Challenge der 1. Woche kann noch in das Angebot einfließen.

 

Verpassen Sie nicht den Start und melden Sie sich einfach mittels des Kontaktformulars unverbindlich an.




'CoRE-Canvas-Workshops' - Ich möchte mich über CoRE-Canvas Workshops informieren.'DIY-CoRE-Canvas' - Ich möchte den CoRE Canvas für meine Organisation nutzen und das 'DIY-Kit' erhalten.'CoRE-me' - Ich möchte den CoRE-Canvas für meine individuelle Entwicklung nutzen und über 'CoRE-me' informiert werden.