Der CoRE™ Canvas

Startpunkt für eine bessere Zusammenarbeit

Je klarer die Rahmenbedingungen auf gute Zusammenarbeit ausgerichtet sind, desto häufiger lauten die Antworten “Ja”…

  • Kennen alle das aktuelle und das langfristige gemeinsame Ziel?
  • Gibt das Ziel der Organisation allen eine klare Perspektive bei der täglichen Arbeit? 
  • Wird vorhandenes Wissen aktiv geteilt und verfügbar gemacht?
  • Werden außergewöhnliche Leitungen publik gemacht und außergewöhnlich gefeiert?
  • Werden die vorhandenen Fähigkeiten aktiv zusammengeführt und für die Organisation genutzt?
  • Legt die Organisation großen Wert auf hohe Transparenz und aktiven Austausch?
  • Werden die Wertbeiträge jedes einzelnen sichtbar gemacht?
  • Gestattet die Struktur der Organisation schnelle und zielgerichtete Entscheidungen?
  • Ist allen in der Organisation bewusst, was und wie sie einen Beitrag zur Wertschöpfung leisten?

 

Wollen Sie mit 30 Fragen den ersten Schritt gehen? Hier geht’s zur Online-Befragung.

 

Warum wir Dinge ändern müssen

Wirklich effektive und effiziente Zusammenarbeit entsteht da, wo Menschen Raum gegeben wird, ihre Fähigkeiten einzubringen und entsprechend ihrer Talente zu handeln. Wer Dinge tun muss, die ihm widerstreben, die er einfach nicht kann oder nicht einfach kann, der ist darin nicht so gut und effizient, wie jemand, dem das Thema gut liegt. Organisationen um die Idee optimaler Zusammenarbeit herum zu gestalten, ist daher a) talentabhängig und b) schwierig. Es hängt von der Bereitschaft der Beteiligten ab, ihre Talente einzubringen und ist zugleich schwierig für alle, für Führungskräfte, fürs Management und ebenso für die Mitarbeiter. Es ist um so schwieriger, je weniger Einfluss man auf die Ausgestaltung des Systems, in dem man arbeitet, hat oder sich diesen Einfluss nimmt.

Diejenigen, die in klassischen Systemen vornehmlich die Arbeit tun sollen, sind gemeinhin auch diejenigen, die den geringsten Einfluss darauf haben, dies optimal koordiniert zu tun. Dies ist ein erfolgskritisches Dilemma. 

>> Weiterlesen <<

 

Wie wir Dinge ändern können

Der CoRE-Canvas ist als Werkzeug konzipiert, um sich, als Organisation oder als Individuum, weiter zu entwickeln und die Zusammenarbeit zu verbessern.

Den CoRE-Canvas nutzen

Die Arbeit mit dem CoRE-Canvas bringt sehr intensive Dialoge in Gang. Er hilft den Beteiligten die Artefakte, Störungen aber auch die positiven Elemente im bestehenden System zu erkennen und so herauszufinden, was beibehalten, was intensiviert, was verändert und was abgeschafft/beendet werden soll. Er erleichtert eigene CoRE-hacks zu formulieren und macht den Weg frei, um Impulse für den eigenen Wandel zu erhalten.


Der CoRE-Canvas kann auf drei unterschiedliche Arten genutzt werden.

Als 1 Tag Kompaktworkshop

Als 2(bis 3) x 1 Tag Intensivworkshop

Als Do-it-yourself CoRE-Canvas Toolkit

>> Weiterlesen <<




'DIY-CoRE-Canvas' - Ich möchte den CoRE Canvas für meine Organisation nutzen und das 'DIY-Kit' erhalten.'CoRE.me' - Ich möchte den CoRE-Canvas für meine individuelle Entwicklung nutzen und über 'CoRE.me' informiert werden.'CoRE-Canvas-Workshops' - Ich möchte mich über CoRE-Canvas Workshops informieren.

kostenfreies telefonisches Erstgespräch vereinbaren

 

Successful collaboration at its finest.
Make your team come true!