einfach.besser.zusammen.wirken ist mein Thema. Ein Thema dass mir Spaß macht, aus meiner Sehnsucht geboren wurde und sich zu meiner Leidenschaft entwickelt hat.

Gestern kam in einer Diskussion die Frage auf, wie ich den Kern guter Zusammenarbeit für mich und andere beschreiben würde; als Ankerpunkt für mich, als vertrauensbildender Anknüpfungspunkt für meine Kunden und auch um meinem Kollegen einen einfachen Zugangspunkt und eine Basis des Zusammenwirkens zu geben.

Für mich habe ich folgendes formuliert:

  • Ich arbeite mit anderen so zusammen, dass ich die jeweils eingebrachte Lebenszeit als für alle sinnvoll investiert wahrnehme.
  • Ich bringe mich als Individuum, mit meinen besonderen Eigenschaften, Erfahrungen und Fähigkeiten aktiv ein und möchte ebenso in dieser Einzigartigkeit wahrgenommen und wertgeschätzt werden.
  • Zusammenarbeit, in die ich gerne meine Fähigkeiten und Zeit investiere, beinhaltet die Kernaspekte einer starken, verbindenden, gemeinsamen Zielsetzung und die Gegenseitigkeit von Vertrauen, Verbundenheit, Verbindlichkeit, Fairness, Gleichwertigkeit, Respekt und der Anerkennung von Vielfalt und Verschiedenartigkeit.
  • Das ist für mich die Basis einer lebendigen, aktiven, freien, gleichen, offenen, transparenten, globalen und interdisziplinären Zusammenarbeit.
  • Ich gestalte meine Zusammenarbeit mit anderen zum Wohle aller Beteiligten. Dies schließt ein, durch Ideen, Gedanken, Dialoge und Diskussionen zur kontinuierlichen Verbesserung und Entwicklung meiner Fähigkeiten und der, der Gemeinschaft beizutragen.
  • Ich reflektiere regelmäßig meinen, sowie den Beitrag anderer in die Zusammenarbeit und teile meine Erkenntnisse.
  • Ich lebe dieses Verständnis von Zusammenarbeit beispielgebend vor.

Meine Erfahrung sagt mir, dass diese Kernpunkte lohnen. Sie lohnen, weil sie mir die Zusammenarbeit mit anderen leicht machen und sie lohnen, gerade auch, wenn man sie in Unternehmen trägt und dort als Leitmotiv einbringt, weil sie den Zugang zu unbekannten und großen Potenziale und Energien eröffnet. Sie lohnen, weil sie gemeinsames Arbeits-Leben leichter und schöner machen.

Haben Sie sich jemals den Luxus geleistet, darüber nachzudenken, wie Sie arbeiten möchten?

Wie sieht ihr Ankerpunkt, ihr Anknüpfungspunkt aus?

Würden Sie diese Punkte für sich unterschreiben?

Worauf liegt Ihr Fokus? Haben Sie eine andere Perspektive?

Please follow and like us:
20

Leave a comment